Home » Gesundheit » Psychische Gesundheit » Übermäßige Koffeinaufnahme führt zu Symptomen, die sich mit denen vieler psychiatrischer Störungen überschneiden. Bei stationären psychiatrischen Patienten wurde festgestellt, dass Koffein Angstzustände, Feindseligkeiten und psychotische Symptome verstärkt.
Riesige Tasse Kaffee

Übermäßige Koffeinaufnahme führt zu Symptomen, die sich mit denen vieler psychiatrischer Störungen überschneiden. Bei stationären psychiatrischen Patienten wurde festgestellt, dass Koffein Angstzustände, Feindseligkeiten und psychotische Symptome verstärkt.

Neuropsychiatrische Wirkungen von Koffein

„… Kaffee setzt das Blut in Bewegung und stimuliert die Muskeln; Es beschleunigt die Verdauungsprozesse, verjagt den Schlaf und gibt uns die Möglichkeit, etwas länger an der Ausübung unseres Intellekts teilzunehmen. '

Traité des Excitants Modernes (1838) (übersetzt aus dem Französischen von Robert Onopa)

Koffein ist das weltweit am häufigsten verwendete psychoaktive Medikament. Es kommt in mehr als 60 bekannten Pflanzenarten vor. Zu den Nahrungsquellen gehören Kaffee, Tee, Kakaogetränke, Schokolade und alkoholfreie Getränke. Kaffee wurde im 13. Jahrhundert in Arabien konsumiert und im frühen 17. Jahrhundert in Europa eingeführt. Tee wurde wahrscheinlich vor der Geburt Christi in China getrunken und im 16. Jahrhundert nach Europa gebracht. Das meiste diätetische Koffein ist immer noch co… Lesen Sie weiter (5 Minuten lesen)

Hinterlasse einen Kommentar

%d Blogger wie folgt aus: