Ein Netzwerk von Männern und Frauen, die im Rechtssystem arbeiten, hat das sogenannte „The Innocence Project“ ins Leben gerufen, das bisher 364 unschuldige Menschen entlastet hat, die wegen Gewaltverbrechen zu Strafen verurteilt wurden, die vom Tod bis zum Leben ohne Bewährung reichen.

Wie unregulierte Aussagen von Informanten im Gefängnis der Gerechtigkeit schaden

Das 1992 von Peter Neufeld und Barry Scheck an der Cardozo School of Law gegründete Innocence Project entlastet die durch DNA-Tests zu Unrecht Verurteilten und reformiert das Strafjustizsystem, um künftige Ungerechtigkeiten zu verhindern.

Da das Tempo der DNA-Entlastungen in den letzten Jahren im ganzen Land zugenommen hat, haben falsche Überzeugungen beunruhigende Risse und Trends in unserem Strafjustizsystem aufgedeckt.

Die Mission des Innocence Project ist es, die erstaunliche Anzahl unschuldiger Menschen, die inhaftiert bleiben, zu befreien und das System, das für ihre ungerechte Inhaftierung verantwortlich ist, zu reformieren.

Quelle: https://www.innocenceproject.org/