Mary Jane Rathbun, besser bekannt als Brownie Mary, wurde in den 1980er Jahren für das illegale Backen und Verteilen von Cannabis-Brownies an AID-Patienten bekannt. Sie backte mehr als 4000 Brownies pro Woche. Sie war auch dafür bekannt, Polyesterhosenanzüge zu tragen und einen "Matrosenmund" zu haben.

Brownie Mary

Für den Zoologen siehe Mary J. Rathbun.

Mary Jane Rathbun (22. Dezember 1922 - 10. April 1999), im Volksmund als Brownie Mary bekannt, war eine amerikanische Aktivistin für medizinische Cannabisrechte. Als freiwillige Helferin im San Francisco General Hospital wurde sie dafür bekannt, illegal Cannabis Brownies zu backen und an AIDS-Patienten zu verteilen. Zusammen mit dem Aktivisten Dennis Peron setzte sich Rathbun für die Legalisierung von Cannabis für medizinische Zwecke ein und half dabei, San Francisco Proposition P (1991) und California Proposition 215 (1996) zu verabschieden, um diese Ziele zu erreichen. Sie trug auch zur Gründung des San Francisco Cannabis Buyers Club bei, der ersten medizinischen Cannabis-Apotheke in den USA.

Rathbun wurde dreimal verhaftet, mit jeweils…
Weiterlesen

Quelle: https://en.wikipedia.org/wiki/Brownie_Mary