Startseite » Kunst und Unterhaltung » Musik & Audio » Warum hat sich David Ruffin nach seiner Entlassung weiter auf die Bühne geschlichen?

Warum hat sich David Ruffin nach seiner Entlassung weiter auf die Bühne geschlichen?

Eine der einflussreichsten Persönlichkeiten der Motown-Ära, David Ruffin, musste sich in die Auftritte von The Temptations einschleichen. Warum musste er, obwohl er Frontmann der Band war? Lassen Sie uns Ruffin ein wenig mehr kennenlernen und verstehen, was passiert ist.

David Ruffin überraschte die Band und das Publikum, indem er einen ganzen Song sang, nachdem The Temptations ihn gefeuert hatten. Die Band stellte mehr Sicherheitsleute ein, aber Ruffin schlich sich immer wieder auf die Bühne, um zu singen.

Wer war David Ruffin?

Davis Eli Ruffin wurde am 18. Januar 1941 in Whynot, Mississippi, geboren. Seine Mutter starb während der Geburt. Er wurde vom Pfarrer der Baptistenkirche ihrer Gemeinde erzogen. Im Alter von 13 Jahren verließ er sein Zuhause, um Minister zu werden, trat jedoch schnell in Memphis-Talentshows auf. Als Teenager begann er Songs zu schreiben und entwickelte sich von Talentshows zu einer vollwertigen Gesangskarriere bei den Dixie Nightingales, einer lokalen Gospelgruppe.

Ruffin tourte nacheinander mit zahlreichen Gospelgruppen, darunter die Womack Brothers, die Staple Singers und die Dixie Hummingbirds. Auf der Bühne wuchs er zu einem wahren Showman heran, und sein Auftritt erregte die Aufmerksamkeit sowohl des Gospel-Publikums als auch der weltlichen Musikprofis.

Mit 17 wurde er bei Chicagos Chess Records unter Vertrag genommen, bevor er nach Detroit zog, wo er Berry Gordy, den Schöpfer von Motown Records, traf. Ruffins großer Durchbruch kam 1963, als er ausgewählt wurde, um Eldridge Bryant als Tenor-Sänger der Temptations zu ersetzen.

Ruffin übernahm dann 1965 die Gesangsleitung und spielte die Klassiker wie My Girl, Ich wünschte, es würde regnenund Ist nicht zu stolz um zu betteln. Die Band spielte auf American Bandstand und The Ed Sullivan Show und wurde zu internationalen Musikstars.

Er erhielt als neuer Frontmann der Gruppe den größten Anteil an Medienaufmerksamkeit, aber auch sein unberechenbarer Lebensstil, der häufig mit Kokainsucht in Verbindung gebracht wurde, machte auf sich aufmerksam. Er galt als außer Kontrolle, als er bestimmte Privilegien forderte, die den anderen Gruppenmitgliedern nicht gewährt wurden.

Er wollte, dass der Name der Gruppe in David Ruffin and the Temptations geändert wurde, was dazu führte, dass die Band ihn im Juni 1968 feuerte. 1969 startete Ruffin eine Solokarriere mit bescheidenem Erfolg mit Meine ganze Welt ist zu Ende. Aber seine Popularität war nur von kurzer Dauer, was dazu führte, dass Ruffin die Musikindustrie für drei Jahre verließ, bis er 1975 mit einer Top-Ten-Single wieder auftauchte. Geh weg von der Liebe, und ein paar kleine Hits.

Ruffin nahm 1983 an der Reunion-Tour der Temptations teil. Ruffin wurde 1989 zusammen mit fünf anderen Temptations in die Rock & Roll Hall of Fame aufgenommen. Nur zwei Jahre später, im Alter von 50 Jahren, brach Ruffin in einem Crack-Haus in Philadelphia zusammen. Stunden später wurde er vor einem Krankenhaus zurückgelassen, wo er an einer Überdosis Heroin starb. (Quelle: Biografie)

David Ruffin schleicht sich auf die Bühne

Ruffin stürzte den Gig der Temptations am 7. Juli und sprang auf die Bühne, schnappte Edwards das Mikrofon, sang die Hauptrolle bei Ain't Too Proud to Beg und verschwand dann so schnell, wie er aufgetaucht war. Ruffin führte diesen Akt zahlreiche Male während der Juli-Tour der Band auf. (Quelle: Bass sprechen)

Obwohl die Band zusätzliche Sicherheitskräfte anheuerte, um Ruffin fernzuhalten, fand er Wege, sich in den Veranstaltungsort zu schleichen und auf die Bühne zu steigen, während die Band einen der Songs aufführte, auf denen er zuvor Lead gesungen hatte.

Ruffin hatte es so ordentlich, so schnell und reibungslos gemacht, dass es schien, als wäre er immer noch eine Versuchung, dass er ein Sabbatical genommen hatte, bis er bereit war, seine legendäre Rolle wieder aufzunehmen.

Ruffin versuchte nur, wieder in die Band zu kommen, und die Reaktion des Publikums war seine Art, seinen Standpunkt zu beweisen. Es war einfach so Ruffin, so fehl am Platz. In gewisser Weise war es amüsant.

Ruffin, der sich auf die Bühne schleicht, wurde zu einer fortlaufenden Handlung, bei der die Fans während der Shows ihre Hälse reckten, um zu sehen, ob sie Ruffin lauern oder durch die Gänge schlängeln könnten. (Quelle: Okay, Spieler)

Hinterlasse einen Kommentar