Home » Geschichte » Was löste den Aufstand in Chen Sheng Wu Guang aus?

Was löste den Aufstand in Chen Sheng Wu Guang aus?

Der Mangel an Vertrauen der Menschen in den neuen Kaiser der Qin-Dynastie führte zu einem Ende, als der Aufstand von Chen Sheng Wu Guang zu einer der vielen Revolten wurde, die während der Herrschaft der Qin stattfanden. 

Das strenge Gesetz der Qin-Dynastie, das die Hinrichtung von Nachzüglern ansah, schürte die Wut der Bauern und weckte das Bedürfnis der Bauern zur Revolte, da Rebellion die gleiche Strafe hatte wie Verspätung.

Die Qin-Dynastie

Obwohl die Qin-Dynastie nur einen kurzen Zeitraum von 221 bis 206 v. Die Qin-Dynastie baute als erste ein ganzes Reich innerhalb Chinas auf und beherrschte bereits seit 230 v. Chr. viele Staaten der Zhou-Dynastie.

Die Führer der Qin-Dynastie hatten keine Zweifel an sich selbst, da sie glaubten, die wahren Nachfolger der Zhou-Staaten zu sein. Ihre Beharrlichkeit half ihnen durch die Jahrhunderte und stabilisierte ihre politischen und diplomatischen Beziehungen durch Heiraten und andere Mittel. (Quelle: Geschichte

Die Fortschritte innerhalb der Qin-Dynastie

Die Qin-Dynastie hat zweifellos viele Entwicklungen mit der Vereinigung der Qin-Dynastie gemacht. Die bedeutendste ist die nationale Standardisierung der nicht-alphabetischen Schrift. Dieser revolutionäre geschriebene Text machte den Akt des Schreibens und das Führen von Aufzeichnungen wesentlich bequemer.

Unabhängig von der Sprache garantierte der standardisierte Text verschiedenen Teilen des Reiches eine gemeinsame Kommunikationsform. Darüber hinaus wurde das neue Skript auch zum Katalysator für die Gründung eines neuen akademischen Instituts, das alle Texte betreute.

Auch Gewichte und Maße wurden während der Qin-Dynastie standardisiert, was den Handel und Handel damit erleichterte. Danach erfolgte die Systematisierung der Währungsform durch die Verwendung von Bronzemünzen.

Auch im Qin-Imperium gab es zahlreiche Wunder der Ingenieurskunst, wie den Bau der Chinesischen Mauer und die geschätzte und komplexe Gerade Straße. (Quelle: Geschichte

Der Chen-Sheng-Wu-Guang-Aufstand

Die Cheng-Sheng-Wu-Guang-Revolte führte schließlich zum schnellen Ende der Qin-Dynastie und war der erste groß angelegte Bauernaufstand von vielen in der chinesischen Geschichte. 

Das Geheimnis des Todes von Kaiser Qin Shi Huang im Jahr 210 v. Chr. fing alles an. Als Zhao Gao einen Brief im Namen von Qin Shi Huang an den Kronprinzen Fu Su fälschte, um Selbstmord zu begehen, wurde Hu Hai Kaiser. Der Tod des ehemaligen Kaisers blieb ein Geheimnis. Die Herrschaft von Hu Hai löste Aufstände unter den Bauern und den alten Adligen aus.

Während 209 v. Chr. befahl Hu Hai einer Gruppe von 900 Leuten vom Huaihe-Fluss, nach Yuyang zu gehen, um eine Form der Verteidigung aufzubauen. Innerhalb der riesigen Gruppe standen die Armeeoffiziere Chen Sheng und Wu Guang als Anführer, um die Soldaten zu führen. 

Durch die Überschwemmung eines Regenschauers behindert, sahen die Soldaten bereits ihr Schicksal, zu spät nach Yuyang zu kommen. Unglücklicherweise besagte ein grausames Gesetz der Qin-Dynastie, dass diejenigen, die aus irgendeinem Grund hinter dem Zeitplan für öffentliche Jobs kamen, hingerichtet werden sollten. Die offensichtliche Ungerechtigkeit schürte die Wut des Volkes und führte zu einer Revolte im Volk. 

Chen Sheng und Wu Guang gewannen die Unterstützung des Volkes und wurden bald die Anführer des Aufstands. Innerhalb von Monaten nahm ihre Zahl weiter zu und erreichte eine Armee von 10,000, wobei die meisten Mitglieder Bauern waren. 

Das Ende der Chen Sheng und Wu Guang begann, als beide Führer aufgrund eines angeordneten Attentats starben. Ihre Revolte endete bald, als die Soldaten der Qin die Bauernarmee besiegten. 

Der berühmte Aufstand von Chen Sheng Wu Guang half beim Untergang der Qin-Dynastie. Die Qin-Dynastie erreichte ihr Ende, als sie Opfer ihrer Korruption wurde und die Massen dem neuen Kaiser nur noch misstrauen. (Quelle: China Kultur

Hinterlasse einen Kommentar

%d Blogger wie folgt aus: