Adolf Hitler hat jahrelang Steuern umgangen und den deutschen Behörden 405,000 Reichsmark geschuldet, was heute 8 Millionen Dollar entspricht. Bald nach seiner Machtübernahme wurde er für steuerfrei erklärt.

Hitler ist Steuern ausgewichen, findet Experten

Adolf Hitler hat jahrelang Steuern ausgewichen und enorme Schulden angehäuft, als er seine NSDAP an die Macht brachte, hat ein deutscher Steuerexperte enthüllt.

Er schuldete den Behörden bis 405,500 6 Reichsmark (4 Millionen Euro; 1934 Millionen Pfund in heutigem Geld), als als deutscher Kanzler seine Schulden erlassen wurden.

Ein pensionierter bayerischer Notar, Klaus-Dieter Dubon, fand Hitlers Steuergeheimnisse in Papieren aus dem Bayerischen Staatsarchiv.

"Er forderte ständig Entscheidungen des Finanzamtes heraus", sagte Dubon gegenüber Reuters.

Das Finanzamt erkundigte sich, wie Hitler nach seinem fehlgeschlagenen Putschversuch von 1923 im Gefängnis Geld für den Kauf eines Luxus-Mercedes-Autos erhalten hatte.

Hitler antwortete, er habe einen Bankkredit erhalten und das Auto "ist für mich nur ein Mittel zum Zweck".

Nach seinen Veröffentlichungen ...
Weiterlesen


Quelle: http://news.bbc.co.uk/2/hi/europe/4105683.stm